Vectra-News - My-Car.info - Mein kleiner Auto-Blog

My-Car.info

Mein kleiner Auto-Blog

Archiv für die 'Vectra-News' Kategorie

Jahresrückblick 2011

Freitag 30. Dezember 2011 von Andy601

Wie jedes Jahr um den Jahreswechsel will ich mal auf die Saison zurück blicken. Von den Veranstaltungen her, war es ein gutes Jahr. Dafür das es angeblich zu viel im Sommer geregnet hatte, war es auf den Treffen und Rennen immer trocken, so dass sich viel Teilnehmer auch verbessern konnten.

Bei meinem Kadett hatte sich ja Motor mäßig nicht viel getan, nur das Getriebe war etwas kürzer übersetzt. So konnte ich aber auch eine neue Bestzeit fahren. Für das kommende Jahr ist natürlich etwas mehr geplant. Wie sicher schon einige mit bekommen haben, hat inzwischen ein C20LET im Motorraum Einzug gehalten. Bis jetzt fehlen noch paar Teile. Ich hoffe, das ich ihn die nächsten Tage zum laufen bekomme. Angestrebte Zeit auf der ¼Meile 2012, ist 13,5s. Wenn es schneller wird, hab ich auch nichts dagegen. 😉

Mein Omega machte über die ganze Saison keine Probleme, obwohl er immer schwer arbeiten musste, da ich fast immer nur mit dem Trailer unterwegs war.

Die Alltagsautos machten mehr Probleme. Zuerst hatte ich im Frühjahr Getriebeschaden. Da hab ich aber gleich, den Nachfolger gekauft, weil ich ja wusste, das der Vectra im nächsten Sommer den TÜV sicherlich nicht mehr schafft. Aber wenn man innerhalb einer Woche ein Auto kaufen muss, kann man nur das kaufen, was man auf die schnelle findet und das ist meist ein griff in Klo. So war es auch bei diesem Kauf. Schon auf dem Heimweg vom Händler ist die Lichtmaschine verreckt.  Was aber nicht das Problem war, da es die selbe Motoreisirrung, wie der alte ist, hab ich die Lima schnell aus dem alten raus gebaut, bis der Händler eine neue besorgt hat. So konnte ich wenigstens auf Arbeit fahren. Nach paar Wochen hatte ich dann günstig ein Getriebe für den alten besorgt und ich konnte wieder mit dem Gasauto fahren. Leider bin ich nur bis in den Sommer gefahren, dann ist ein Pleul abgerissen, was ein kapitalen Motorschaden zur Folge hatte. Danach hab ich ihn verkauft, ihn wieder aufzubauen hätte keinen Sinn gemacht. Der aktuelle Vectra hat vom Weihnachtsgeld auch eine Gasanlage erhalten. Diesmal ist es eine von BRC. Das inzwischen die vierte Gasanlage und Hersteller, die ich fahre. Bis jetzt macht sie einen guten Eindruck, jedoch bin ich erst 300km gefahren. Ich hoffe, das ich wieder auf ca. 11ct/km komme, im Benzinbetrieb war ich bei 18ct/km, was einen bei 46tkm p.a., ein großes Loch in die Haushaltskasse reisen kann.

Wie einige sicherlich auch schon auf der Homepage entdeckt haben, habe ich schon die meisten Renntermine zusammen gesucht und dazu eine eigene Seite erstellt. Und somit wünsche ich allen User eine knitterfreie und erfolgreiche Saison 2012.

Kategorie: Allgemein, Omega-News, Race-News, Vectra-News | Keine Kommentare »

Jahresrückblick 2010

Dienstag 28. Dezember 2010 von Andy601

so jetzt mache ich mal wieder den alljährlichen Jahresrückblick.

Mit dem Omega gab es überhaupt keine Probleme, beim ersten mal gleich den TÜV bestanden, ich hoffe das bleibt 2011 auch so. Da steht eigentlich nur im April der große Service an mit Zahnriemen, Bremsen vorn etc.

Der Vectra war wie letztes Jahr befürchtet, das größte Sorgenkind. Der Motorblock hat keine 10tkm mehr geschafft, im März lief er nur noch auf 3 Zylindern ,wodurch mir den Block auch noch mal überarbeiten mussten. Den TÜV hat er danach auch nicht beim ersten mal geschafft, weil die vorderen Federn gebrochen waren. Eine Woche nach dem TÜV ist eine hintere Feder auch noch gebrochen. Dann nagt der Rost überall, das es sicher der letzte TÜV bei dem Auto war, jedoch sollte er dann auch schon 330tkm auf der Uhr haben, das man ihn getrost in Rente schicken kann.

Bei dem Kadett hab ich letzten Winter total verwachst. Die Übersetzung vom Getriebe war die komplett falsche Wahl. Obwohl ich mehr PS hatte, schlug das nur mit 0,2 Sekunden zu Buche. Die Sperre brachte auch nicht so die erhoffte Wirkung. In der neuen Saison soll ein bedeutend kürzer übersetztes Getriebe mit einer Quaife-Differenzialsperre bessere Ergebnisse bringen. Sonnst sind nur Kleinigkeiten an Änderungen vorgesehen, wo der größte Teil schon abgeschlossen ist. Es kann jedoch möglich sein, das ich auf Grund, das bei den Rennen der Fuel-Crew nach den Reglement des DMSB gestartet wird, noch paar Änderungen vornehmen muss, wenn die technischen Kommissare was zu meckern haben 😉

Noch ein Tipp am Ende für Motorsport-Fans, ein neues Forum beschäftigt sich mit verschieden Rennserien und freut sich auf interessierte User. Ich hab dort auch schon die meisten bekannten Termine für die ¼Meile 2011 zusammen gesammelt.

Kategorie: Allgemein, Omega-News, Vectra-News | Keine Kommentare »

Jahresrückblick 2009

Dienstag 29. Dezember 2009 von Andy601

Wieder ist ein Jahr um und wieder gab es Höhen und Tiefen. Es war wieder ein teures Jahr, mit vielen Reparaturen.

Der Omega macht am wenigsten Probleme. Nach dem ich gleich zu Saisonbeginn den Klimakompressor gewechselt haben, diesmal ein Opel-Originalteil, hatte ich wenig zu reparieren. Was jetzt noch an steht, ist eine neue Batterie und hinten muss ich eine Höherlegung verbauen. Im Hängerbetrieb fahren sich die Räder sehr einseitig ab und es sieht auch nicht so schön aus.

Der Vectra war das größte Sorgenkind. Nach dem ich in letzten Winter mir einen neuen Motor habe bauen lassen, fing es schon nach 5tkm an, das ich eine Ölpfütze unterm Auto hatte. Schuld war der Kurbelwellen-Simmerring auf der Kupplungsseite, der wurde auf Garantie gewechselt. Nach 25tkm wollte die Gasanlage nicht mehr so richtig, wenn es etwas wärmer war, schaltete die immer auf Benzin zurück. Da hab ich ihn in die Werkstatt geschafft, die haben alles elektrische (Stg, RPM-Modul etc.) gewechselt. Ohne den richtigen Erfolg, dann lief er nicht mehr gescheit wenn es kalt war. Zwischenzeitlich (30tkm) hab ich bemerkt, das der Motor in niedrigen Drehzahlen unrund lief. Der FOH stellte fest, keine Kompression auf dem 1. Zylinder. Dann wollte ich die Gasanlage noch mal nachbessern lassen. Die Werkstatt wollte aber auch nix mehr machen, solange der Motor nicht sauber läuft.

Den Zylinderkopf habe ich jetzt noch einmal bei einem Tuner machen lassen. Der hat fest gestellt, das nur billige Sachen verbaut wurden sind. Vier Ventile sind durch die Hitze weich geworden und waren krumm. Ich habe jetzt auch Ventile verbauen lassen, die für höhere Temperaturen ausgelegt sind und Gasventilsitze. Was mir noch nicht gefällt, ist das Hohnbild, weder haben die die Bürste mal drin stehen lassen oder man sieht die Fräsriefen noch durch. Werde auf jeden Fall den Ölverbrauch beobachten müssen, wahrscheinlich muss der Block auch noch mal überarbeitet werden. Die Gasanlage läuft inzwischen auch wieder. Ich konnte die noch nicht richtig austesten, aber bis jetzt bin ich positiv überrascht, selbst bei -12°C hat die nach 2km ruckelfrei umgeschalten, sowas hatte ich noch nie bei dem Auto. 🙂

Der Kadett hat mir Freude gemacht, bis auf das letzte Rennen, wo der Wärmetauscher endgültig das zeitliche gesegnet hat. In paar Minuten und ein wenig verbrannten Händen, war die Heizung tot gelegt. Der Wärmetauscher war auch verantwortlich für den starken Rostbefall im Fußraum. Im letzten Monat ist der Kadett komplett durchgeklemptnert wurden. Zur Zeit bereite ich ihn für den Lackierer vor. Der Motor ist auch schon fertig. Wenn vor der Saison noch Zeit bleibt, will ich den mal auf der Rolle testen, wie weit der an die angepeilten 150PS ran kommt.

Auf jeden Fall kann das nächste Jahr nur noch besser werden, das wünsche ich auch den Besuchern dieser Homepage.

Kategorie: Allgemein, Omega-News, Vectra-News | Keine Kommentare »

eine turbolente Woche geht zuende

Freitag 3. April 2009 von Andy601

Ich hatte mir extra mal eine Woche frei genommen, um mich mal intensiv um meine Autos zu kümmern.

Als erstes hab ich den Omega in die Werkstatt gebracht um die Klima komplett tauschen zu lassen, da hatten mir aber gleich 2 Händler falsche Teile angeliefert, wo das Chaos gleich los ging, aber heute Vormittag sind sie trotzdem rechtzeitig fertig geworden.

Am Montag hatte ich auf dem Rückweg von der AMI noch eine Idee und hab mal schnell einen Abstecher zum Schrotti in Pinnewitz gemacht, dort stand zum Glück auch ein Vectra in meiner Farbe und ich hab gleich die Motorhaube tauschen dürfen. Meine war so dermaßen verrostet, da hätte eine Aufarbeitung keinen Sinn mehr gemacht. Danach hab noch mal meinen Vectra zum Motorenbauer geschafft, da er nach 8tkm eine riesen Ölpfütze unter dem neuen Motor hatten. Es hat sich raus gestellt, das sich ein Simmerring in wohlgefallen aufgelöst hatte. Mein Motorenbauer will den auch einschicken, weil das nach den paar Kilometern nicht sein kann. Für mich sind zum Glück keine Kosten entstanden, hatte nur eben 4 Tage kein Auto.

Als letztes der Kadett. da das Wetter schön war, konnte ich endlich mal paar Lackstellen ausbessern und die letzten Teile einbauen, dabei hab ich mir noch selber Stress gemacht, das ich Dienstag entschieden habe, doch noch den Kühler zu wechseln. Da aber eine I-Net-Bestellung auch 2-3 Tage dauert, kam der neue erst heute früh. Aber der Wechsel ging in 1h über die Bühne.

Da jetzt alle Autos wieder fahrbereit sind, kann die Saison los gehen. Ich hab schon den Kadett verladen und morgen gehts nach Luckau zu Powerfest. Mal sehen, ob ich die errechneten 15,4s und 144km/h auf der 1/4 Meile schaffe. 😉

Kategorie: Allgemein, Omega-News, Vectra-News | Keine Kommentare »

Jahresrückblick 2008

Mittwoch 24. Dezember 2008 von Andy601

So jetzt ziehe ich mal Bilanz über mein Autojahr 2008. Zuerst das positive. Ich hab mir endlich einen Trailer leisten können und ich hab einen halbwegs gut erhaltenen Kadett GSI 8V erstehen können, der auf der 1/4 Meile eine 16,23s schafft.

Das wars aber auch schon. Das Jahr lief ziemlich schlecht. Ich hatte die letzten 600tkm keinen Reifenschäden, dieses Jahr warens gleich drei. Der Omega hat seinen dritten Klimakompressor im dritten Jahr zerlegt, dazu hab ich bei der letzten Fahrt im Oktober festgestellt, das er irgendwo übern Getriebe ein Wasserleg hat, was ich noch nicht genau lokalisieren konnte. Also wird das erste sein, was ich im April machen werde, wenn die Saison wieder anfängt, der Weg in die Werkstatt und da fliegt diesmal die komplette Klima raus, nicht das sich nochmal Späne fest setzen, die den Kompressor gleich weider zerstören.

Der Kadett ist doch nicht so rostfrei wie ich erst dachte, jedoch sind die Löcher im Vorderboden reparabel und ich hab sogar neue Einschweißbleche erstehen können.

Das größte Problem wird wohl der Vectra, vor 2 Monaten brauchte ich eine neue Lima und jetzt hat der Motor schlapp gemacht. Da muss ich mir jetzt erstmal einen Motorinstandsetzter suchen, der mal schaut, was da noch zu machen ist.

Auf jeden Fall hoffe ich, das das Autojahr 2009 besser, als dieses Jahr wird. Und wünsche allen Besuchern dieser Seite ein Frohes Weinachten, einen Guten Rutsch ins neue Jahr und eine knitterfreies Jahr 2009 ohne Pannen.

Kategorie: Allgemein, Omega-News, Vectra-News | Keine Kommentare »

Vectra Bremsen, Räder und Autogas

Samstag 20. Oktober 2007 von Andy601

Nach langen will ich mal wieder was über meine Autos schreiben. Da ich jetzt mal eine Woche Urlaub hatte, hab ich mal ein paar Wartungsarbeiten an meinem Vectra vornehmen lassen, als erstes die Bremsen, da ich mit den Zimmermann-Scheiben nicht mehr zufrieden war. Die Bremsleistung war nicht mehr so toll und die Risse in der Scheibe gefielen mir auch nicht. Deswegen hab ich diesmal für Scheiben ohne Löscher entschieden. Mal sehen wie sich die ATE-Powerdisk, in Verbindung mit EBC-Greenstaff so schlägt ;).

Dann hatte ich noch ein komisches Motorgeräusch, was sich als lockere Zahnriemen heraus stellte. Die Spannrolle war total ausgeschlagen. Der Vorbesitzer hatte den Zahnriemen kurz vor meinem Kauf gewechselt, aber wahrscheinlich die Spannrolle vergessen :(.

Dann hab ich es auch einmal geschafft, die 25TKM Durchsicht bei der Gasanlage durchführen zu lassen, zu dem Zeitpunkt bin ich schon bei 32TKM gewesen. Es wurde der Gasfilter gewechselt und noch ein paar Einstellungen vorgenommen, die leider nix gebracht haben. Ich hab immer noch ein Problem, das die Anlage manchmal nicht auf Gas umschaltet, wenn das Auto kalt war. Es ist kein großes Problem, da es hilft, wenn man einfach mal kurz die Zündung aus stellt und wieder startet. Selten fängt er auch mal während der Fahrt an zu ruckeln, da hilft der Trick mit der Zündung auch und alles läuft wieder Topp.

Da ich gestern in einen kleinen Schneesturm auf der Autobahn geraten bin, habe ich mich entschieden endlich die Winterräder aufzuziehen. Die hab ich mir als Kompletträder bei www.reifen.com bestellt. Der Preis ist Topp, aber die Ausführung könnte besser sein. Erst kommen paar mal Hinweise, die man jedes mal bestätigen muss zB. das die Felgen eingetragen werden müssen, dann kam noch eine, das ggf. Umbauarbeiten an der Karosse vorgenommen werden müssen. Das ganze zieht die Lieferung in die Länge. Die Felgen waren dann nicht gut gewuchtet, an 2 Felgen hingen fast 100g an Gewichten. Hätten sie den Punkt, der auf dem Reifen ist, an die Stelle, wo das Ventil ist gedreht, wie es sein soll, hätten sie nicht so viele Gewichte gebraucht.

Vectra1007_1
Vectra1007_1

800 x 600
115711 Bytes
Vectra1007_2
Vectra1007_2

800 x 600
108644 Bytes
Vectra1007_3
Vectra1007_3

800 x 600
130300 Bytes

Kategorie: Vectra-News | Keine Kommentare »

5tkm mit Autogas im Vectra

Samstag 24. Februar 2007 von Andy601

so die ersten 5.000km bin ich jetzt seit der Umrüstung mit Autogas im Vectra B gefahren. Bis jetzt kann ich eine positive Bilanz ziehen. Die Anlage läuft fast Störungsfrei, das einzige Problem, was es noch gibt ist das gelegentliche ruckeln, wo ich auch schon einmal bei nachjustieren war. Das ruckeln ist seit dem bedeutend weniger geworden, aber noch nicht ganz weg. Es tritt aber auch nur auf, wenn es sehr kalt und feucht ist. Ich hab schon in Foren gelesen, das es auch an der Zündanlage des Autos liegen kann. Die Kerzen hab ich schon mal gewechselt, es kann aber noch sein, das sich mal ein Marder an den Kabeln verbissen hat. Was ich noch festgestellt habe ist, das die Gasannahme unter 2.500U/min manchmal nicht so spontan erfolgt wie im Benzinbetrieb. Das alles sind nur Kleinigkeiten, die positiven Seiten der Gasanlage überwiegen aber.

Der Verbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen 11-15l, der Duchschnitt hat sich bei ca. 13l Gas eingependelt. Ich hatte bei der Wahl der Tankgröße mit ca. 14l Autogas gerechnet, da soviel ungefähr mein alter Vectra A verbracht hatte.

Kategorie: Vectra-News | Keine Kommentare »

Neujustierung der Anlage

Dienstag 6. Februar 2007 von Andy601

heute war ich noch einmal beim Umrüster und hab den Vectra noch eimal einstellen lassen. Auf den ersten Blick läuft die Anlage ordentlich, das hat sie aber auch nach der Umrüstung getan. Die Zeit wird zeigen, ob es was geracht hat, der Verbrauch ist schon mal angestiegen, bei sehr hohen Vollgasanteil hab ich 15,5l/100km gebraucht. Aber im Vollgas lief die Anlage eigentlich immer ziehmlich gut, im Teillastbereich fing sie aber an zu stottern und schaltete machmal sogar auf Benzin. Ob der Fehler nun weg ist werde ich erst im nächsten Stau erfahren 😉

Kategorie: Vectra-News | Keine Kommentare »

Tagebuch Autogas Vectra

Samstag 3. Februar 2007 von Andy601

jetzt fahr ich seit 1800km mit dem Vectra auf Autogas, der Verbrauch liegt zwischen 10,5l und 15l, je nach Fahrweise. Was ich fest gestellt habe ist, dass die Gasanlage fahren im Teillastbereich nicht mag, dann fängt er auch manchmal zum stottern an. Der Verbrauch ist mir da auch zu niedrig, das auf eine zu magere Einstellung schliessen lässt. Ich muss ja eh bei 3000km zu Gas-Inspektion, da können sie die Ankage ein wenig fetter stellen. 😉 Ich hab heute auch mal neue Kerzen ein gebaut, die alten sahen aus, als währen sie seit der Auslieferung drin gewesen. Vielleicht hilft das auch ein wenig geggen das stottern.

Spritmonitor.de

Kategorie: Vectra-News | Keine Kommentare »

neue Bremsen im Vectra

Dienstag 23. Januar 2007 von Andy601

beim Vectra sind nun auch die Serienbremsen vorn raus, sie wurden durch Zimmermann Sportbremsscheiben und EPG Green-Stuff Bremsbeläge ersetzt. Die EPG Green-Stuff fahr ich eigentlich immer, nur in Verbindung mit Zimmermann Bremsscheiben bin ich die noch nie gefahren. Mal sehen ob ich auch das Problem mit Risse in der Scheibe habe, wie oft berichtet wird. Mit anderen Herstellern von Sportbremsscheiben hatte ich das Problem auch noch nicht :).

Kategorie: Allgemein, Vectra-News | Keine Kommentare »